English EN German DE Russian RU Spanish ES

Socials

Image Alt

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt! Wir träumten schon wieder davon, im April mit Maggie die nächste Marokkotour zu unternehmen, aber leider wird die Tour verschoben. Zuviele Baustellen in allen Bereichen lassen uns die Vorarbeiten und Vorbereitungen nicht schaffen. Und wenn wir fahren dann entspannt und mit großem Zeitpuffer ohne Stress. Ich sage nur:

Entschleunigen!!

So werden wir die Reise wie vor zwei Jahren auf den Jahreswechsel legen, bis dahin können wir in aller Ruhe Maggie wieder wüstentauglich machen. Obwohl das Fernweh brennt und die Sehnsucht nach diesem schönen Land ungebrochen ist, müssen wir uns noch ein wenig gedulden. Dafür werden wir einige Events über das Jahr verteilt ansteuern bei den wir andere Overlander und Globetrotter treffen und Informationen austauschen. Auch werden wir hoffentlich einige gemeinsame Touren mit Claudia und Christian machen, die gerade fleißig daran arbeiten Ihren Rundhauber „Beule“ fertig zu stellen.

Eine der vielen Baustellen ist unter anderem auch der Führerschein der Klasse C. Maggie ist leider etwas dick um die Hüften geworden, sodas die 7,5 t Zulassung nicht mehr ausreicht. Nach bestandenem Führerschein und der Auflastung durch den Tüv darf Maggie dann 12 t wiegen. Somit haben wir noch genug Reserven und brauchen nicht mehr so sehr darauf zu achten was wir mitnehmen. Andererseits dürfen wir dann auch nur noch 80 km/h auf Autobahnen und 60 km/h auf Landstraßen fahren, was uns bei der Entschleunigung natürlich nur entgegen kommt.

Auch gehen die Umbauarbeiten weiter, inzwischen sind die hinteren Blattfederpakete demontiert worden. Die neuen liegen schon bereit und werden nach der Rostschutzbehandlung des Rahmens und der Achse eingebaut. Auch der 150 l Zusatztank wartet darauf seinen Platz zu finden.

Inzwischen habe ich den neuen Führerschein in der Tasche.

Danke an das Team der Fahrschule Kempfer! Hat Spaß gemacht!

Leider war das mit den Blattfedern alles nicht so einfach, im wahrsten Sinne des Wortes. Die neuen passen nicht so wie sie sollen und deswegen wurden die alten Federn mit zwei stärkere Lagen aufgearbeitet. Aber wir wissen ja, nichts hält so lange wie ein Provisorium.

 

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit sed.

Follow us on