English EN German DE Russian RU Spanish ES

Socials

Image Alt

Klettern gleich zweimal

Klettern gleich zweimal

In der Nacht zu Ostermontag hatte es etwas geregnet, am Morgen jedoch schien glücklicherweise wieder die Sonne. Da fällt mir dann immerwieder Linda ein, die uns erzählte wie schnell das Wetter in Albanien sich ändert. Nach dem Frühstück brachen Claudia, Christian und ich auf, einen Geocache in der Nähe zu suchen. Thorsten derweil blieb bei den Fahrzeugen und versuchte das Butrint Video hochzuladen, was schon einige Tage auf dem Rechner liegt, mangels Netz aber vorher nicht raus ging. Für mich war Geocaching das erste mal, umso gespannter war ich. Zunächst mußten wir den richtigen Weg suchen, es galt einen versteckten Pfad über die Felsen zu finden, was gar nicht so einfach war. Also hieß es, das erste mal klettern am heutigen Tag. Nach erreichen einer kleine Bucht, suchten wir die Höhle mit der versteckten Box, Christian fand diese schließlich hinter einem Felsvorsprung. Über die Felsen ging es auch wieder zurück, wo Thorsten in der Sonne auf uns wartete. Wir machten uns fahrfertig um die angrenzenden Berge mit 1000 m und mal wieder 10% igen Steigungen zu bewältigen. Das zweite mal Klettern! Im letzten Drittel stießen wir auf einen Bunker aus der Hoxa Zeit. Mit Taschenlampen bewaffnet ging es durch die Tunnelanlagen, wir fanden aber nichts spektakuläres, außer eines weiteren Geocache. Weiter ging es schließlich den Berg hinauf. An der Beifahrerseite ging es steil bergab, stellenweise ohne irgendeine Sicherung. Nach erreichen des Gipfels änderte sich die Vegetation schlagartig,wir fuhren durch dichte Pinienwälder den Berg wieder hinunter in Richtung Küste. In dem beschaulichen Ort Orikum suchten wir uns einen Platz für die Nacht. Natürlich direkt auf dem Strand. Wir grillten unser restliches Fleisch und Thorsten mixte uns einen Vodka-O mit frisch gepressten Orangen.

 

 

 

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit sed.

Follow us on