Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Maggie on Tour | 17. Juli 2019

Scroll to top

Top

4 Comments

Tanz der Soldaten

Tanz der Soldaten
Twissel

Wir stehen mit unseren Lastern in Amritsar Nord Indien und wollen neben dem goldenen Tempel der Stadt auch das bizarre Schauspiel der Grenzzeremonie sehen. Wagha ist der einzige Grenzübergang zwischen den Ländern Indien und Pakistan. Begleitet von Hunderten jubelnder und schreiender Zuschauer auf den Tribünen wird bei Sonnenuntergang die Teilung des indischen Volkes jeden Tag aufs Neue zelebriert. Eine etwas befremdliche Show, die uns hier geboten wird. Besser gefällt uns da schon der Harmandir Sahib auch der „Goldende Tempel“ genannt. Der Palast aus dem 16. Jahrhundert ist das größte Heiligtum der Sikh. Nicht nur architektonisch ist der Tempel ein Höhepunkt Indiens, faszinierend ist mit Sicherheit auch die Küche, die zu einen der größten Küchen der Welt gehört. An durchschnittlichen Tagen essen zwischen 80.000 und 100.000 Einheimische, Touristen und Pilger im Goldenen Tempel. Das Essen ist gratis und fast rund um die Uhr werden die Teller gefüllt. Das Geschehen wird durch unzählige freiwillige Mitarbeiter am Laufen gehalten. Überall sitzen Frauen und Männer, alte und junge und putzen oder schälen Säcke von Knoblauch, Tomaten und anderen Zutaten. Vor dem Besuch des Tempels gaben wir gemeinsam mit Hunderten anderer Besucher unsere Schuhe und Socken an einem kleinen Fenster ab, so wir denn welche anhatten. Hände und Füße sollten an den dafür bereitgestellten Becken gewaschen werden. Und wenn Ihr Euch über die Bilder wundert, auch Männer müssen beim Besuch der Anlage eine Kopfbedeckung in Form eines Kopftuches tragen. Diese werden überall angeboten, im nahen Eingangsbereich Für befinden sich Behälter mit gebrauchten Tüchern, die gratis sind und hinterher wieder zurückgelegt werden.

Für Ausländer gibt es eine extra Tribüne

Strenge Blicke in Richtung Pakistan.

Auch Thorsten musste sein Cap gegen ein Kopftuch tauschen.

Schuh Abgabe

Am Abend essen wir noch einmal lecker indisch bei Bubbys Chicken Corner

 

Comments

  1. Michael

    Wieder sehr schöne Berichte! Was die vielen Ratten angeht, naja, man muss sie wohl ein bißchen mögen. Aber deine Dreadlocks, die werden langsam :-)

    Viele Grüße…Michael

    • Twissel

      Hallo Michael, ja mit den Ratten war schon sehr speziell. Stehen jetzt in Bandar Abass und warten auf die Fähre.

      • Michael

        Bandar Abass im Iran? Setzt ihr schon nach Arabien über?

        • Twissel

          Ja, wir stehen gerade im Fährhafen und haben den ganzen Papierkram erledigt. Heute Abend geht es dann in die Emirate und nach Dubai dann in den Oman. Vorher sammeln wir noch unseren Papa am Flughafen ein. Pakistan war für uns nur schneller Transit und den Iran manchen wir nächstes Jahr nach unserem break. Also stell schon mal das Bier kalt für den Sommer:-)

Submit a Comment

%d Bloggern gefällt das: